Die Story

Die Künstler von interDuck:

"Wir sind diesen Entenwesen auf der Spur, erforschen ihre schillernden Protagonisten, um sie ihrem Publikum zu präsentieren."


Was wissen wir bislang über die "interDucks"?

Auf der gesamten Erde scheinen Spuren ihres Wirkens zu finden sein: ob in der frühen Steinzeit, im Alten Ägypten, in der Wunderkammer des Wissens und auf dem Mars. 

Die „interDucks“ begleiteten die Menschen auf ihrem Weg von der Urhöhle durch alle Hochkulturen der Antike, des Mittelalters, über die Moderne und auf alle Kontinente (außer der Antarktis). 


Dabei scheinen sie öfter in die Geschicke der Menschheit eingegriffen zu haben, als es die offizielle Geschichtsschreibung zugeben mag.

Die Geschichte der DUCKOMENTA besagt, dass die „interDucks“ bei ihrer Flucht von der Erde im Jahr 1944 der Menschheit ihre Kunstsammlung, die DUCKOMENTA, hinterlassen haben. Für die Menschen gilt es, die darin verborgenen Geheimnisse zu entschlüsseln.



Schloss Wernigerode : 19.5.2017 - 5.11.2017

Archäologisches Museum Hamburg : Harburg 9.6.2017 – 4.2.2018

Erika-Fuchs-Haus, Schwarzenbach/Saale : 28.2.2018 – 7.10.2018

Stadtmuseum Oldenburg, Oldenburg : 3/2018 – 9/2018

Galileo-Park Sauerland, Lennestadt : 3/2018 – 11/2018

Schifffahrtsmuseum Rostock : 20.10.2018 – 7.2.2019

Deutsches Zeitungsmuseum Wadgassen, bei Saarbrücken : 11/2018 – 6/2019

Historisches Museum im Schloss Saarbrücken : 11/2018 – 6/2019